Zum Inhalt springen

Der Energieträger Holz bietet unschätzbare Vorteile

Holz als Brennstoff setzt kein zusätzliches CO2 frei. Der Baum hat im Verlauf seines Lebens über die Photosynthese der Atmosphäre CO2 entzogen. Genau diese ursprünglich entzogene Menge an CO2 wird am Ende eines Baumlebens wieder freigesetzt, entweder durch die Verrottung des Baumes im Wald oder durch moderne, technisch ausgereifte energetische Nutzung.

Der Initiativkreis kann sowohl Brennholz verschiedenster Aufarbeitungsstufen als auch Hackschnitzel anbieten. Unter anderem werden bereits das Altdorfer Schulzentrum und das Thermalbad Hersbruck mit Hackschnitzeln aus der Frankenalb beheizt.

Die energetische Leistungsfähigkeit von Brennholz im Vergleich zu Erdöl bzw. Erdgas:

1 Ster Brennholz von:entspricht Heizölmenge ca.:entspricht Erdgasmenge ca.
Fichte, waldfrisch130 Liter130 cbm
Fichte, lufttrocken150 Liter150 cbm
Kiefer, waldfrisch160 Liter160 cbm
Kiefer, lufttrocken175 Liter175 cbm
Buche, waldfrisch190 Liter190 cbm
Buche, lufttrocken220 Liter220 cbm